News-Archiv

Es geht los: Bayern testet erste TETRA-Meldeempfänger

Oktober 2009 = Die Projektgruppe DigiNet im Bayerischen Staatsministerium des Innern hat die ersten 15 TETRA-Meldeempfänger in Deutschland beschafft. Die Entscheidung fiel auf das Modell TME 260 des Alarmierungs-Spezialisten Oelmann. Entwickelt und gefertigt wird die gesamte neue TME-Baureihe in Deutschland – und speziell für das deutsche BOS-Digitalfunknetz. Oelmann ist nach eigenen Angaben derzeit weltweit der einzige Hersteller digitaler TETRA-Melder. Wobei diese praktisch genau so handlich ausfallen wie herkömmliche BOS-Melder – was das Bild beweist.

oelmann_tme260-1

Die neuen Meldeempfänger ermöglichen sowohl aktive als auch passive Alarmierung. Bei der aktiven Alarmierung ist der Melder ständig in das Digitalfunknetz eingebucht. Er bestätigt automatisch jeden Empfang einer Alarmierung. Zusätzlich kann die Einsatzkraft per Knopfdruck über das Funknetz eine Rückmeldung an die Leitstelle geben. Im einfachsten Fall beispielsweise: "Komme zum Einsatz" oder: "Bin verhindert".

Die passive Alarmierung funktioniert ähnlich wie die seit Jahrzehnten genutzte, klassische BOS-Funkalarmierung. Wichtigster Unterschied: Statt auf 4- oder 2-Meter-Frequenzen wird ein Alarmruf jetzt über das TETRA-Netz ausgesendet. Jeder TETRA-Funkmeldeempfänger im Versorgungsbereich empfängt den Alarm und signalisiert ihn mittels Weckton und über sein Display.

In Bayern soll die Alarmierung der Einsatzkräfte der nichtpolizeilichen BOS zukünftig über das TETRA-Digitalfunknetz erfolgen. Deshalb bereitet DigiNet jetzt in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Münschen einen Feldversuch im ersten bayerischen Netzabschnitt (Stadt und Landkreis München) vor.

Das erklärte Ziel: Es sollen erstmals praktische Erkenntnisse über das Auslöseverhalten (sprich Zuverlässigkeit und Sicherheit) der neuen Meldergeneration gewonnen werden – nicht im Labor, nicht per Software simuliert, sondern in einem im Wirkbetrieb arbeitenden BOS-TETRA-Netz. (Text: angelehnt an Nachricht in BrandSchutz Deutsche Feuerwehr-Zeitung 10/09, mit freundlicher Genehmigung der Redaktion)

zurück

NEWS

Motorola stellt neues TETRA-HfG speziell für Feuerwehren vor

Oktober 2010 = Anläßlich der PMRExpo präsentiert Motorola das MTP830 FuG – ein neues, digitales Handfunkgerät, optimiert für den Einsatz bei den Feuerwehren ...

mehr Info

Motorola gewinnt Ausschreibung in Mecklenburg-Vorpommern

Juli 2010 = Motorola wird die öffentlichen Sicherheitsorgane in Mecklenburg-Vorpommern mit mehr als 10.000 TETRA-Digitalfunkgeräten ausstatten ...

mehr Info

NEWS-ARCHIV