News-Archiv

Motorola gewinnt weitere TETRA-Ausschreibung

Juni 2009 = Motorola hat die zweite Endgeräte-Ausschreibung für den digitalen Behördenfunk im Bundesland Berlin gewonnen. Die Projektgruppe Digitalfunk-BOS des Berliner Senats erteilte Motorola einen Rahmenvertrag über die Lieferung von 14.100 TETRA-Digitalfunkgeräten sowie über Funkgeräte-Zubehör und Serviceleistungen. Die digitalen Funkgeräte kommen bei Polizei, Feuerwehr und weiteren Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben zum Einsatz. Der Rahmenvertrag hat eine Laufzeit von zwei Jahren.

"Motorola ist in der Lage, mit Produkten und Lösungen die breitgefächerten Anforderungen aller Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben im Land Berlin zu erfüllen", erläutert Dr. Charlotta Flodell, Projektleiterin Digitalfunk-BOS, Berlin. "Mit den TETRA-Digitalfunkgeräten unterstützen wir unsere Einsatzkräfte im Bereich der öffentlichen Sicherheit optimal."

Im Einzelnen umfasst der Auftrag die Lieferung von 10.000 Handfunkgeräten der Typen MTP850 und MTP850Ex. Hinzu kommen 250 TCR1000 Handfunkgeräte für verdeckte Einsätze und 3.850 CM5000 Mobilfunkgeräte.

Das MTP850 zeichnet sich durch eine kompakte Bauweise sowie sein geringes Gewicht aus. Es bietet zahlreiche Funktionen für die Sprach- und Datenkommunikation. Das MTP850Ex ist ein besonders robustes ATEX-Funkgerät, das speziell für den Einsatz in explosionsgefährdeten Umgebungen konzipiert wurde. Das TCR1000 ist das kleinste derzeit verfügbare TETRA-Digitalfunkgerät. Selbst unter leichter Kleidung können Einsatzkräfte das Gerät unauffällig tragen und diskret bedienen.

Das CM5000 Mobilfunkgerät liefert Motorola mit Bedienelementen, die speziell auf die jeweiligen Einsatzbereiche abgestimmt sind. So kommt das CM5000 in Polizei- und Feuerwehrfahrzeugen für den Parallelbetrieb von analogen und digitalen Funkgeräten zum Einsatz. Darüber hinaus wird es in die Motorräder der Berliner Polizei integriert. Auch in Leitstellen wird es eingesetzt.

"Wir freuen uns über das Vertrauen, das uns das Land Berlin durch den Zuschlag entgegengebracht hat", so Alexander Burghardt, MSSI Vice President Central Europe & Russia, Enterprise Mobility Solutions, Motorola GmbH. "Dieser Auftragsgewinn eröffnet uns eine gute Basis für die Zusammenarbeit mit dem Land Berlin in den kommenden Jahren."

Die im Rahmenvertrag vereinbarten Serviceleistungen umfassen unter anderem Schulungen. Dabei trainiert Motorola die zukünftigen Nutzern im Umgang mit den neuen TETRA-Digitalfunkgeräte. Zudem übernimmt das Unternehmen Instandhaltung und Wartung der Geräte. Im März 2009 konnte Motorola bereits den ersten Gewinn einer TETRA-Endgeräte-Ausschreibung in Berlin für sich entscheiden. (Quelle: Motorola)

zurück

NEWS

Motorola stellt neues TETRA-HfG speziell für Feuerwehren vor

Oktober 2010 = Anläßlich der PMRExpo präsentiert Motorola das MTP830 FuG – ein neues, digitales Handfunkgerät, optimiert für den Einsatz bei den Feuerwehren ...

mehr Info

Motorola gewinnt Ausschreibung in Mecklenburg-Vorpommern

Juli 2010 = Motorola wird die öffentlichen Sicherheitsorgane in Mecklenburg-Vorpommern mit mehr als 10.000 TETRA-Digitalfunkgeräten ausstatten ...

mehr Info

NEWS-ARCHIV